PraxisNews

Der PTA-Blog

Beraterin Kathrin Eichberger im Interview

"Ich bin überzeugt, dass reflektiertes, kluges Lernen eine der Schlüsselkompetenzen der Zukunft sein wird."

Welches sind Deine Tätigkeitsschwerpunkte in der PTA?

Hauptsächlich bin ich als Trainerin und Coach für unsere Kunden unterwegs, schwerpunktmäßig für Prozessbegleiter:innen und Führungskräfte. Als frisch zertifizierter agiler Lerncoach kann ich jetzt auch meine Fähigkeiten in diesem Themengebiet einbringen, darauf freue ich mich ganz besonders. Darüber hinaus bin ich für unseren Podcast “Führung im Fokus” mit zuständig.

Was bedeutet Transformation für Dich in Deiner täglichen Arbeit?

Grundlegend sehe ich mich als Ermöglicherin eines Rahmens, in dem Mitarbeitende Ideen und Vorgehensweisen entwerfen, sich und ihre Prozesse zu entwickeln. Und wenn wir Menschen darin unterstützen, wie sie sich verändern, wie sie lernen und wie sie neues Wissen und neue Kompetenzen dazugewinnen können, dann ist das bis zu einem gewissen Grad auch Transformation. Ob im Großen oder im Kleinen: Der Weg in etwas Neues will gut gestaltet werden und die Systeme darin sind manchmal ganz schön komplex, auch das System Mensch. Das gut zu begleiten, gemeinsam Perspektiven zu wechseln und zu experimentieren finde ich hoch spannend – und transformativ.

Wie sieht unsere Arbeitswelt in fünf Jahren aus?

Vermutlich wird unsere Arbeitswelt noch bunter und vielfältiger werden, was gleichzeitig bedeutet, dass sie zerfaserter und chaotischer sein könnte. In jedem Fall wird Veränderungsfähigkeit als Kompetenz wichtig bleiben, persönlich wie in den Unternehmen. Wenn all das auch noch kurzzyklischer passiert, braucht es meines Erachtens unbedingt mehr Achtsamkeit und echte Resilienz in unserer Arbeitswelt. Wünschenswert wäre, dass diese Themen in fünf Jahren noch selbstverständlicher und akzeptierter sein werden.

Welche Kompetenz(en) brauchen Führungskräfte jetzt?

Es beginnt alles bei der Selbst(er)kenntnis! Sich selbst zu kennen, verschafft Klarheit im Umgang mit sich selbst und den Mitarbeitenden.

Ich brenne ja sehr für das Thema Lernen. Deshalb fällt mir natürlich auch ein, dass Führungskräfte in ihrem Repertoire auch Kompetenzen rund um das Lernen brauchen. Das bedeutet, sie benötigen Antworten auf die Fragen: Wie lernt der Mensch, wie lerne ich selbst? Wie eigne ich mir neue Fähigkeiten und neues Wissen an? Wie kann ich das organisieren? Das sollte ich als Führungskraft natürlich auch auf die Mitarbeitenden übertragen können. Und auch auf das Unternehmen: Welche Rahmenbedingungen braucht es, um Wissen und Kompetenzen erweitern zu können? Ich bin überzeugt, dass reflektiertes, kluges Lernen eine der Schlüsselkompetenzen der Zukunft sein wird, sowohl individuell als auch in der Organisation.

Welches Buch sollte jede Führungskraft oder jede:r Unternehmer:in gelesen haben?

Oh, da gibt es so viele tolle Möglichkeiten! Gerade lese ich von Jan Foelsing und Anja Schmitz „New Work braucht New Learning. Eine Perspektivreise durch die Transformation unserer Organisation- und Lernwelten“ und kann das wirklich empfehlen! Wenn Führungskräfte und Unternehmer:innen die Notwendigkeit entdecken, dass sich das Lernen in der Organisation teilweise radikal verändern muss und wissen möchten, wie das funktionieren kann und was es dafür braucht, ist das eine wirklich hochaktuelle und spannende Lektüre.

Wenn Du eine berühmte Persönlichkeit treffen könntest, egal ob tot oder lebendig: Wer wäre es und warum?

Die Seglerin Pip Hare. Sie ist 2020/21 die Vendée Globe, ein Nonstop-Rennen um die Welt, mitgefahren und hat dort unter wirklich wahnsinnigen körperlichen und mentalen Herausforderungen toll performed. Sie ist so eine unglaubliche Powerfrau mit viel Mut und sie hatte trotz allen Schwierigkeiten fast immer gute Laune. Ich fand ihre Wirkung in den Videos unglaublich sympathisch und habe so mitgefiebert, dass ich sie wirklich gerne einmal kennenlernen würde.

Welcher PTA-Moment ist Dir ganz besonders in Erinnerung?

Was ich zum Glück nicht nur in einem, sondern in ganz vielen Momenten erlebe, ist die große Offenheit und Herzlichkeit in unserem Miteinander, auch wenn die Zeiten mal anstrengender und herausfordernder sind. Diese positive Grundhaltung macht mir die Arbeit sehr leicht, ich nehme sie immer wieder mit in meine Trainings und Coachings.


Wir freuen uns auf Ihren Anruf.  Gern stellen wir uns und unsere Leistungen vor. Eine erste Diskussion von Zielen und Ansatzmöglichkeiten ist im Rahmen eines unverbindlichen Kennlerngesprächs möglich.

 

 

PTA Praxis für teamorientierte Arbeitsgestaltung GmbH

 

Standort Köln

Venloer Straße 19 
50672 Köln
T +49 221 921 6680
F +49 221 921 6687
E koeln@pta-team.com

Standort Herford 

Mary-Somerville-Boulevard 3
Gebäude B32049 Herford
T +49 5221 76 12 588

F +49 5221 76 15 564
E herford@pta-team.com