Prozessbegleiter-Ausbildung
Die Ausbildung für Veränderungsprofis

Um zukünftige Prozessbegleiter auf ihre Aufgaben vorzubereiten, bieten wir seit 1993 eine Ausbildungsreihe an, die alle wesentlichen Inhalte, Methoden und Instrumente vermittelt, um die Aufgaben eines Prozessbegleiters kompetent übernehmen zu können. Über 600 ausgebildete Prozessbegleiter bestätigen den Erfolg unseres Konzepts.



Die Ausbildung

  • umfasst sechs zweitägige Trainings
  • findet unternehmensübergreifend bei den beteiligten Unternehmen statt
  • bietet Besichtigungen der laufenden Projekte vor Ort
  • hat einen sehr engen Praxisbezug
  • basiert auf langjährigen Erfahrungen unserer Berater

Die Ausbildung vermittelt die notwendigen Kenntnisse und bietet viel Gelegenheit zum Trainieren. Selbständiges Erarbeiten und kritische Diskussion stehen methodisch im Mittelpunkt. Die eigenen Überlegungen werden durch den fundierten Input erfahrener Trainer bereichert.

 

Die Ausbildungsinhalte im Überblick

1. Baustein
Der Prozessbegleiter: Rolle und Aufgaben

Die Teilnehmer erhalten einen Überblick über ihre zukünftigen Rollen und werden mit Aufgaben, Anforderungen und möglichen Erwartungen vertraut gemacht. Die Prozessbegleiter lernen, wie sie im Umfeld von Veränderungen als gutes Beispiel auftreten.

Themenschwerpunkte

  • Rollen und Aufgaben des Prozessbegleiters
  • Begleiten von Veränderungen
  • Motivation

2. Baustein
Der Moderator: Projekte erfolgreich moderieren

Die Teilnehmer lernen verschiedene Moderationsmethoden kennen und erproben diese in individuellen praktischen Übungen. Die Rolle und Aufgaben des Prozessbegleiters als Moderator werden diskutiert und anhand von praktischen Beispielen erarbeitet.

Themenschwerpunkte

3. Baustein
Der Teambegleiter: Teams verstehen und entwickeln

Die Teilnehmer lernen die Grundlagen der Teamentwicklung und die Rolle des Prozessbegleiters in diesem Kontext kennen. Vertiefend werden der Zielvereinbarungsprozess und Unterstützungsmöglichkeiten durch den Prozessbegleiter thematisiert.

Themenschwerpunkte

  • Teams und Teamentwicklung
  • Phasen der Teamarbeit
  • Ziel- und Teamvereinbarung

4. Baustein
Der Konfliktklärer: Umgang mit schwierigen Situationen

Die Teilnehmer erarbeiten, mit Konflikten konstruktiv umzugehen und eine Vermittlerrolle einzunehmen. Sie können Konflikte erkennen, analysieren und gemeinsam Lösungen finden. Die Teilnehmer lernen, Konfliktgespräche vorzubereiten und durchzuführen.

Themenschwerpunkte

5. Baustein
Der Unterstützer: Eine coachende Haltung entwickeln

Den Teilnehmern wird veranschaulicht, wie sie Vertrauen zu Mitarbeitern und Führungskräften aufbauen können. Dabei spielt Feedback als das zentrale Werkzeug zur vertrauensvollen Kommunikation eine entscheidende Rolle. Methoden des Alltagscoachings werden vorgestellt.

Themenschwerpunkte

  • Alltagscoaching und Vertrauensaufbau
  • Feedack als zentrale Kommunikationsmethode
  • Innere Haltung des Prozessbegleiters

6. Baustein
Der Verbesserer: Veränderungen aktiv gestalten

Die Teilnehmer lernen Methoden und Instrumente des KVP kennen. Problemlöse- und Kreativitätsmethoden werden vorgestellt. In einem abschließenden Projekt können die Prozessbegleiter ihr neues Wissen und ihre neuen Methoden erproben.

Themenschwerpunkte

 

Termine

1. Baustein: 11./12.04.2018
2. Baustein: 16./17.05.2018
3. Baustein: 04./05.07.2018
4. Baustein: 05./06.09.2018
5. Baustein: 10./11.10.2018
6. Baustein: 14./15.11.2018

Anmeldeschluss
ist der 07.03.2018

Zielgruppe
Mitarbeiter und Führungskräfte, die als Prozessbegleiter arbeiten sollen

Fokus
Fachwissen ****
Methodentraining *****
Verhaltenstraining *
Lernen an eigenen Fällen **
Persönliche Weiterentwicklung ***

Details
Umfang: 6x2 Tage
Ort: überbetrieblich
Kosten: € 3.000

Wir nehmen gerne Ihre Anmeldung entgegen.

Zur Anmeldung

Die Teilnahmebedingungen
können Sie hier einsehen:

Teilnahmebedingungen